Private Darlehen zum Aufbau eines Gemeinschaftsprojekts

Um Geld für den Aufbau eines landwirtschaftlichen Gemeinschaftsprojektes aufzunehmen, muss nicht zwangsläufig die Bank aufgesucht werden. Es ist jederzeit möglich, auch Freunde, Verwandte und Bekannte aus dem Umfeld des Hofbetriebes um ein privates Darlehen zu bitten.

Gegenüber einem Bankkredit hat ein privates Darlehen (Direktdarlehen) oft den Vorteil, dass sich Kreditgeber und Kreditnehmer persönlich bereits näher kennen und vertrauen. Diese direkte Beziehung ist für jedes Projekt bares Geld wert, denn auf ihrer Grundlage kann sich oft auf wesentlich niedrigere Zinsen geeinigt werden, als die Banken für gemeinschaftlich getragene Projekte anzubieten bereit sind.

Selbstverständlich sollte über jedes Direktdarlehen ein Vertrag abgeschlossen werden, der die wesentlichen Aspekte für eine Kreditvereinbarung abklärt und festschreibt:

  • Kreditbetrag
  • Verzinsung und Zinstermin
  • Laufzeit
  • Kündigungsfrist
  • Tilgung
  • Rangrücktritt

MakeCSA.org bietet eine Vorlage als Anregung für die Gestaltung eines privaten Darlehensvertrags an. Hier ist sie zu finden.

Weitere Infos zum Thema Darlehen bietet www.hofgruender.de/direktdarlehen_und_-beteiligung.html