Wie wirkt sich eine CSA-Gemeinschaft auf die Umwelt aus?

Eine CSA-Gemeinschaft bringt auch ökologische und soziale Vorteile:

  • Dank der regionalen Erzeugung und Vermarktung werden die Transportwege für Lebensmittel kürzer. Doch Vorsicht: Nachhaltiger im Sinne einer Kraftstoffersparnis ist dies nur, wenn nicht jedes Mitglied der Gemeinschaft selbst mit dem privaten PKW auf den Hof fährt, um sich seine Produkte dort abzuholen!
  • Die Verpackungen für Transport und Vermarktung können auf ein Minimum reduziert werden. Es entsteht weniger Verpackungsmüll.
  • Die Verschwendung von Lebensmitteln lässt sich reduzieren, wenn der jährliche Bedarf in Anbau und Erzeugung pro Mitglied der Gemeinschaft geplant wird.
  • Je mehr Menschen Teil einer CSA-Gemeinschaft werden, desto weiter verbreitet sich das Wissen über die Vielfalt von heimischen Lebensmitteln, deren Zubereitung und Verarbeitung und über die tatsächlichen Kosten ihrer Produktion.
  • Die schädlichen Folgen einer einseitig auf Intensivierung und Ökonomie ausgerichteten Landwirtschaft lassen sich in CSA-Betrieben wirksam vermeiden. Bäuerliche Familienbetriebe, vielfältige Fruchtfolgen und verhaltensgerechte Nutztierhaltung werden damit vor dem Leistungsdruck des "Wachse oder weiche" besser geschützt.
  • Die Vielfalt an Nutztierrassen und Arten von Obst, Gemüse und Getreide lässt sich leichter erhalten, weil durch die Wertschätzung der CSA-Gemeinschaft auch ertragsärmere Sorten angebaut und kultiviert werden können. Je größer die genetische Vielfalt der landwirtschaftlich genutzten Arten bleibt, desto leichter lassen sich diese durch Zucht an Krankheiten und regionale Standortunterschiede anpassen.
  • Der Einsatz von Gentechnik, Pestiziden und Antibiotika in der Landwirtschaft lässt sich in Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaften besonders erfolgreich vermeiden, da der unmittelbare Kontakt zwischen Landwirt und Verbraucher die dafür notwendige Wertschätzung fördert.
  • CSA-Betriebe können die Vorteile des Ökologischen Landbaus nutzen, ohne sich der Preispolitik am Markt zu unterwerfen. Das hat förderliche Folgen für den Erhalt der Biodiversität und den Schutz wertvoller Biotope.
  • CSA-Gemeinschaften helfen, lokale Arbeitsplätze zu sichern und die landwirtschaftlichen Berufe zu erhalten.
  • Das Wirtschaftssystem in gemeinschaftlich getragenen Landwirtschaftsbetrieben ist für alle Beteiligten offen durchschaubar und getragen von gegenseitigem Vertrauen. Es gibt wohl kaum einen wirksameren Schutz vor Lebensmittelskandalen.