Wie entsteht eine CSA-Gemeinschaft?

Wie ein CSA-Hof entsteht, hängt davon ab, wer letztlich die Initiative ergreift.

  • Im einfachsten Fall entschließt sich ein Landwirt oder Gärtner, seine Abnehmer zur direkten Beteiligung am Betrieb einzuladen.
  • Es können sich auch mehrere Landwirte zu einer Kooperative zusammen schließen, um ihre verschiedenen Produkte gemeinsam zu handeln. Die Kunden einer solchen Kooperative sind eine gute Basis für jedes CSA-Modell.
  • Manchmal schließen sich auch Verbraucher zusammen, um gemeinsam ihre Lebensmittel von Landwirten ihres Vertrauens erzeugen zu lassen. Solche Einkaufsgemeinschaften lassen sich in ein CSA-Projekt weiter entwickeln, sobald sie dafür bereite Landwirte als Partner finden.

Haben sich die passenden Partner zusammen gefunden, bleibt die Frage nach der landwirtschaftlichen Betriebsstätte zu lösen:

  • Stellt man einen bestehenden Hof auf CSA um?
  • Kauft man einen alten Hof, um diesen gemeinsam umzugestalten?
  • Pachtet man einen existierenden Betrieb?
  • Oder gründet man von Grund auf einen neuen Hof?