CSA in Deutschland

Neue CSA-Gemeinschaften und Projekte entstehen zurzeit im gesamten Bundesgebiet. Manchmal geht die Initiative von Landwirten und ihren Betrieben aus, manchmal schließen sich auch Verbraucher zusammen und suchen gemeinsam nach geeigneten Partnerhöfen. In jedem Fall ist es wichtig, dass die passenden Partner in ihrer Region zusammen finden und sich einig werden.

Das Netzwerk "Solidarische Landwirtschaft" bietet neu zu gründenden Gemeinschaften eine Fülle an Informationen aus der Praxis und hilft bestehenden CSA-Höfen bei der Vernetzung untereinander. Abgerundet werden soll das Beratungsangebot durch eine Deutschlandkarte, auf der die verschiedenen Initiativen abgebildet werden.

Das Projekt "makeCSA" will als Forum die Idee der gemeinschaftlich betriebenen Landwirtschaft in der breiten Bevölkerung bekannter machen und den Weg zu einer entsprechenden Gemeinschaft ebnen. Dabei wird eine enge Zusammenarbeit mit dem Verein "Solidarische Landwirtschaft e.V." gesucht.

Wer sich für eine schnelle Verbreitung des CSA-Gedankens stark machen will, sollte in seinem Freundes- und Bekanntenkreis auf beide bundesweit aktiven Initiativen aufmerksam machen.